Reinickendorf

P: Ein Eigentümer klagte über eine mangelhafte Dachabdichtung, wie auch einen Feuchteanfall in der Wärmedämmebene. Um eine kostenintensive Komplettsanierung zu vermeiden, die heutige Abfallproblematik zu umgehen und noch brauchbare Bauteilkomponenten weiter zu verwenden, haben wir ein erfolgreiches Reparaturkonzept erstellt. Das Konzept wurde gemeinsam mit einer Trocknungsfirma und mehren Feuchtemessungen durchgeführt. Die Berechnungen ergaben, dass durch den geringen Feuchteanfall in der Wärmedämmebene spezielle Zuglüfter ausreichend waren, um die Feuchtigkeit in den nächsten Jahren abtransportieren zu können. Zudem erhielt die Dachfläche eine komplett neue Dachhaut und mit einem Flüssigkunststoff (Widopan-Detail) einen laminierten Dachrandabschluss.

press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
1/1